Hotline: +43 650 861 62 65

Systemische Strukturaufstellungen (SYST)

Systemische Strukturaufstellungen sind eine Aufstellungsform, bei der neben menschlichen auch abstrakte Systemelemente (z.B. Ziele, Hindernisse, Ideen etc.) berücksichtigt werden.

Personen (Repräsentanten) übernehmen dabei die Rolle der einzelnen Systemanteile und werden so aufgestellt, wie sie aus Sicht des Aufstellers der Position im System entsprechen.

Durch die Empfindungen/Reaktionen der aufgestellten Personen kann so ein Verständnis für das gesamte System entstehen.

Durch Veränderungen im aufgestellten System können Lösungen zu Problemsituationen ausprobiert und erarbeitet werden.

Siehe dazu auch: Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung

Auf der nächsten Seite sind einige Anwendungsmöglichkeiten angeführt…

Anwendungsbeispiele von Systemischen Strukturaufstellungen (SYST)

  • Metasicht auf ein Gesamtsystem, Ideengenerierung
  • Finden von Entscheidungen
  • Verbesserung von Kunden/Lieferantenbeziehungen (z.B. was braucht es um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen)
  • Überprüfung von Strategien, Produkten
  • Alle möglichen Themen rund um Marketing und Produktpositionierung (z.B. wie kann ich mein Produkt bzw. meine Dienstleistung besser verkaufen)
  • Fragestellungen, die mit der Akquisition von Unternehmen einhergehen
  • Lösungen für Konflikte zwischen Personen, Abteilungen, Geschäftspartner, in Familienbetrieben, in Teams, bei Betriebsübernahmen, …
  • Ursachen und Lösungen bei Mobbing
  • Neue Lösungsansätze bei Rechtstreitigkeiten finden
Vorige Seite Nächste Seite
1 2
SYST

Zitat

Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung, niemals darf er zum Ziel werden.Gustave Flaubert